Die Hälfte des Himmels oder Trouble in Berlins queerer Community

Alle haben wir vor allem uns selbst im Blick. Was auch gut so ist. Um an Klaus Wowereits Outing anzuknüpfen. Das dem Motto des ersten Berliner CSD am 30. Juni 1979 entspricht: „Mach dein Schwulsein öffentlich!“ Weiterlesen

Werbeanzeigen

Ein Haus für RuT: Jetzt! Folgen der unseligen Konkurrenz von Lesben und Schwulen im Fall der Vergabe eines Grundstücks auf der Schöneberger Linse.

Außer der Jury der BIM weiß niemand, was im Fall der Vergabe eines Grundstücks am  S-Bahnhof Südkreuz ausschlaggebend war, dass – wie am vergangenen Montag bekannt geworden ist – die Schwulenberatung Berlin den Zuschlag erhalten hat – für einen weiteren Lebensort Vielfalt. Für die Frauen von RuT, dem Neuköllner Lesbenprojekt – ein schwerer Rückschlag. Weiterlesen

Niemals kennt man sich wohl ganz

Anlass: Buchvorstellung des von Oliver Sechting unter Mitarbeit von Karen-Susan Fessel verfassten Bands „Der Zahlendieb“. Ort: Buchladen Eisenherz Berlin. Am Abend des 13. Oktobers, an einem Freitag. Ein Beweis mehr dafür, dass der Aberglaube, dass an einem solchen Tag nichts klappt, nicht mehr greift und als überholt angesehen werden darf. Weiterlesen

Christopher Street Day Berlin 2017

Die 39. Wiederkehr des CSD in Berlin nach 38 Jahren ist für mich eine willkommene Gelegenheit, mich an das erste Mal zu erinnern, an dessen Organisation ich im Sommer 1979 beteiligt war, und alle seine Teilnehmer, insbesondere diejenigen, die sich seitdem für immer von uns verabschiedet haben; viele davon als Opfer von Aids. Weiterlesen

Jubiläumsfeier: 35 Jahre Schwulenberatung Berlin, 10 Juni 2016

Das SchwuZ war nicht als Location in der Neuköllner Rollbergstraße, aber als Institution (Gründung 1977 in der Schöneberger Kulmerstr. 20a, dritter Hinterhof) der ideale Rahmen für die Jubiläumsfeier der Schwulenberatung Berlin. Weiterlesen