Patrick Henze: „Schwule Emanzipation und ihre Konflikte“. Eine Liebeserklärung statt Rezension.

Jede(r), der auch nur ansatzweisse in die Schwulenbewegung der 1970er Jahre einbezogen war oder damit in Berührung kam, wird mit gemischten Gefühlen darauf zurückblicken, wie ich, dank aller damit verbundenen Höhen und Tiefen.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

In Erinnerung an Peter Sibley (19. 01. 1942 – 4. 04. 2019)

Adieu Pete, mein Lieber, lass es dir gut gehen, wohin immer du unterwegs bist! Weiterlesen

Die Hälfte des Himmels oder Trouble in Berlins queerer Community

Alle haben wir vor allem uns selbst im Blick. Was auch gut so ist. Um an Klaus Wowereits Outing anzuknüpfen. Das dem Motto des ersten Berliner CSD am 30. Juni 1979 entspricht: „Mach dein Schwulsein öffentlich!“ Weiterlesen

David Berger im „Tischgespräch“ auf WDR 5. Psychogramm der „verlorenen Seele“ eines schwulen Hasspredigers

Alles, was wir in knapp einer Stunde (52:16 Minuten) erfahren, ist nicht neu, sondern altbekannt und konnten wir so, qua Rekapitulation, bereits im 2010 erschienenen Band „Der heilige Schein“ nachlesen und in der Rezeption des Buches David Bergers erfahren. Weiterlesen

Ein Haus für RuT: Jetzt! Folgen der unseligen Konkurrenz von Lesben und Schwulen im Fall der Vergabe eines Grundstücks auf der Schöneberger Linse.

Außer der Jury der BIM weiß niemand, was im Fall der Vergabe eines Grundstücks am  S-Bahnhof Südkreuz ausschlaggebend war, dass – wie am vergangenen Montag bekannt geworden ist – die Schwulenberatung Berlin den Zuschlag erhalten hat – für einen weiteren Lebensort Vielfalt. Für die Frauen von RuT, dem Neuköllner Lesbenprojekt – ein schwerer Rückschlag. Weiterlesen

33 Jahre Schwules Museum Berlin. 70 Jahre Wolfgang Theis: Herzlichen Glückwunsch!

Aus Anlass des 70. Geburtstags seines Mitbegründers Wolfgang Theis hat das Schwule Museum Berlin im 33. Jahr seiner Gründung für den 31. August und 1. September d. J. zum Symposium eingeladen. Weiterlesen

Die Kattes in Wust im Elb-Havel-Land. Ein anregender Ausflug in preußisch-deutsche Geschichte.

Ziel der Teilnehmer am Schwulen Literatur Salon Berlin war am Sonntag, den 19. August 2018, der Ortsteil Wust der Gemeinde Fischbeck im Landkreis Stendal in Sachsen-Anhalt. Von Berlin aus in zwei Autostunden erreichbar. Gemeinsam war uns das von Michael Roes‘ Roman „Zeithain“ geweckte Interesse am Schicksal eines jungen sächsisch-anhaltinischen Adeligen: Hans-Herrmann von Katte (1704 – 1730). Mitglied einer Familie, die im Elbe-Havel-Bereich ihre Wurzeln hat. Weiterlesen